KSIĄŻKA: Urbanistyka pruska w Polsce i w Niemczech

19 stycznia 2017
Aktualności « Powrót
16145845_1311101162266409_2083551993_o

Nakładem wydawnictwa Lukas Verlag ukazała się właśnie polsko-niemiecka publikacja pt. „Retablissement. Preußische Stadtbaukunst in Polen und Deutschland. Urbanistyka pruska w Polsce i w Niemczech”. W gronie współautorów książki znaleźli się prof. Tadeusz J. Żuchowski („Wpływ pruskiej urbanistyki na rozwój urbanistyczny Poznania”) oraz dr Aleksandra Paradowska („Archiwalia dotyczące działalności Komisji Odbudowy [Retablissementskommission] w małych miastach Wielkopolski”). Prof. Żuchowski jest także współredaktorem publikacji.

Z noty wydawniczej:

Das Stadtbild zahlreicher ehemals in Preußen gelegener Städte ist auch heute noch durch den maßgeblich von der preußischen Bürokratie getragenen systematischen Stadtumbau im 18. und frühen 19. Jahrhundert geprägt.
»Retablissement« nannte man das zeitgenössische Schlüsselkonzept dieser besonderen Form der Stadtentwicklung. Damit ist der – zumeist bürokratisch gelenkte und zentralstaatlich organisierte – planmäßige Wiederaufbau oder die schrittweise Verbesserung der baulichen Situation von Städten gemeint. Die Ziele dieses Stadtumbaus bestanden in der Verbesserung der Feuersicherheit, der Hygiene, aber auch der Rechtssicherheit, der Gewerberegulierung sowie der Herstellung eines wohlgeordneten prospects, also einheitlich geordneter Straßen- und Platzräume. Städtebaulich-architektonische, rechtliche und ökonomische Prinzipien griffen auf das Engste ineinander.
Der zweisprachige Band versammelt Beiträge polnischer und deutscher Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker, welche die Grundlagen des preußischen Städte-Retablissements sowie exemplarische Fallbeispiele der vielfältigen städtebaulichen Maßnahmen behandeln.